3D Parcours

- Parcours und Schiessbahn am 24.09. und am 15.10. wegen interner Veranstaltung von nicht verfügbar


Anfahrt:

Sträublingshof 6, 96250 Ebensfeld

Bitte Wanderparkplatz unterhalb Restaurant "Dein Dornig" nutzen.

Dann ca. 50m rechts über die Wiese zum Schiessplatz

 


 

28 Ziele mit jeweils 3 Pflöcken

+ Sonderziele fliegender Uhu fliegender Milan (nur FluFlu)

GELB - Beginner, Jugend

BLAU - Standard

            WA jagdlich bis 30m

ROT   -Turnier / Meisterschaft - IFAA,DFBV 

            3 Pfeile Runde - Gr. I und Gr. II  Walk Up (3 rote Pflöcke).

            2 Pfeile Doppelhunter - hinterer Pflock und nächster oder gleicher roter Pflock

            1 Pfeil Hunter - hinterer roter Pflock

 

MITTLERE Runde A:  1 - 9 und 20 - 28            18 Pflöcke

MITTLERE Runde B:  1 - 19                             19 Pflöcke

GROSSE Runde:        1 - 28                             28 Pflöcke

 

Einschiessplatz  

Lamellenscheiben auf 8, 12, 18, 31, 42m

diverse 3D + Sonderziele

 

Freisitz mit Sonnen- und Regenschutz

   

GELÄNDE

3,3 km - große Runde, 80 Höhenmeter

1,2 Km - mittlere Runde

0,8 Km - kurze Runde  

 

 

COMPOUNDBOGEN und Armbrust sind aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen!

 

Unkostenbeitrag

Erwachsene ab 18 Jahren                                      10 €

Kinder / Jugendliche 12 bis einschl. 17 Jahren         6€

Kinder bis einschl.11 Jahren                                    frei

Nutzung Einschiessplatz ohne Parcours                  5€

*** Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen ab 18 Jahren

 

Benutzung Schießplatz, Parcours, Sportgelände nur mit aktiver privater Haftpflichtversicherung gestattet. Immer auf freies Schussfeld achten.

Die Benutzung der gesamten Anlage erfolgt auf eigene Gefahr, Verantwortung und Risiko.

Eltern und Aufsichtspersonen haften für ihre Kinder beziehungsweise für die ihnen anvertrauten

Personen.  

 

Das Rauchen im Wald ist untersagt und nur am Freisitz gestattet.

 

Bitte Müll, Pfeilbruch etc. wieder mitnehmen!

 

Vielen Dank für euer Verständnis!

 

Eure Dornig-Schützen    

   

 


EBHC 2022 Confolens / France

EUROPAMEISTERSCHAFT BOGENSCHIEßEN EBHC 2022 Confolens / Frankreich

Fränkisch/Thüringisches Team aus der Region hat teilgenommen

 

Vom 25.06. - 03.07. fand in Frankreich die Europameisterschaft statt. 900 Teilnehmer trafen sich, um in 31 verschiedenen Alters- und Bogenklassen um die Titel zu schießen. Der Veranstalter hatte hierzu 8 3D Parcours mit jeweils 28 Abschüssen, einen Trainingsparcours und einen großen Einschiessplatz zur Verfügung gestellt. Jeder Schütze musste - verteilt auf Montag bis Freitag und getrennt von einem freien Tag - vier Disziplinen (2x 3 Pfeile Runde, 2 Pfeile Doppelhunter, 1 Pfeil Hunter) auf vier verschiedenen Parcours absolvieren. Das Event begann für unser Team -  Antonia Fritsch (Dornig-Schützen/Bowhunter Ahorn), Wolfgang Quinger (Dornig-Schützen/Bowhunter Ahorn), Jens Hickmann (Bowhunter Ahorn), Michael Neumann (Bogenschützen Mengersgereuth-Hämmern), Renè Kölbel (Sonneberg) und Bernd Freisleben (Dornig-Schützen) begleitet von Mentalcoach und Leiter Basislager Bille Freisleben - am Samstag mit Einschreibung und Bogenkontrolle. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der großen Eröffnungsfeier. Es fand ein Umzug der Schützen aus 22 Nationen begleitet von Folklore- und Musikgruppen durch die Straßen von Confolens statt. Am Marktplatz wurden die Teilnehmer vom Bürgermeister der Stadt Confolens, von Vertretern des Veranstalters FFTL sowie vom Präsidenten des Weltverbandes IFAA begrüßt. Das Turnier wurde mit dem Entzünden des Turnierfeuers und einem Konfettiregen eröffnet. Am Montag starteten Antonia Fritsch, Jens Hickmann und Bernd Freisleben, alle Traditioneller Recurvebogen, bei herrlichem Bogenwetter in das Turnier. Während es bei Fritsch und Hickmann zufriedenstellend lief zeigte Freisleben mentale Schwächen und erzielte ein schlechtes Ergebnis in der Disziplin 2 Pfeile Doppelhunter. Am Dienstag waren dann alle sechs Schützen am Start. Ab dem zweiten Schießtag erfolgt die Gruppeneinteilung gemäß der aktuellen Rangliste. An diesem Tag lief es für alle gut. Bernd Freisleben konnte mit dem fünftbesten Tagesergebnis mehr als 20 Plätze gutmachen und landete auf Platz 25. Renè Kölbel und  Michael Neumann, beide Historical Bow, belegten Platz 5 und 6. Antonia Fritsch landete unter den Top 10 auf Platz 7. Jens Hickmann belegte Platz 26. Wolfgang Quinger, Langbogen, belegte Rang 22. Auch am Mittwoch sind wieder alle am Start. Es läuft für alle sechs Schützen mittelmäßig. An diesem Tag gibt es, außer bei Wolfgang Quinger mit Rang 12, nur unwesentliche Veränderungen der Platzierungen. Am Donnerstag haben die Recurveschützen frei und nutzen den Tag zur Regeneration. Der Tag beginnt mit kräftigem Regen und kühlen Temperaturen. Die aufgeweichten Parcours fordern von allen Teilnehmern alles ab. Renè und Michael beissen sich durch und können ihre Positionen punktgleich halten. Wolfgang verliert einen Platz und landet auf 13. Einige der vielen hundert Teilnehmer müssen wegen Stürzen und konditionellen Problemen aufgeben. Der Freitag startet auch im Basislager mit einer schlechten Nachricht. Wolfgang Quinger fühlt sich nicht gut und kann am Abschlusstag nicht in den Parcours. Für die anderen 5 startet der Tag mit ungetrübtem Sonnenschein. Jens Hickmann verliert mit einem mittelmäßigen Ergebnis ein paar Positionen und belegt Platz 29 von 67 Startern in seiner Bogen- und Altersklasse (1288 Punkte). Michael Neumann und Renè Kölbel tauschen die Plätze und belegen sensationell Platz 5 und 6 von 16 Startern (914 und 910 Punkte). Antonia Fritsch gibt nochmal alles und belegt am Ende einen hervorragenden 6. Platz von 33 Startern (1179 Punkte). Bernd Freisleben macht mit einem guten Ergebnis in der 3 Pfeile Runde nochmal Plätze gut und landet am Ende auf Platz 23 von 54 (1254 Punkte). Wolfgang Quinger erreicht trotz fehlendem Ergebnis Rang 43 von 46. Die Meisterschaft war sehr anspruchsvoll mit vielen Bergauf- und Bergabschüssen. Alle Targets waren gemäß IFAA Regelwerk auf maximale Entfernung gestellt. Das Turnier endete am Samstag mit Abschlussfeier und Preisverleihung im Bogendorf Lessac sowie einer Teamfeier im Basislager. Dabei wurden sogleich Diskussionen und Planungen für das nächste internationale Event eröffnet. Die nächste WBHC (Weltmeisterschaft) findet zur Mittsommerzeit im finnischen Rovaniemi statt. Es war wieder ein herausragendes Event. Wir haben alle gewonnen. Neue Erfahrungen sowie Begegnungen und Freunde. Auch die Zusammenarbeit der heimischen Vereine wurde dadurch erweitert und auf eine neue Stufe gebracht.bf

Platzierungen:

- Wolfgang    - LB 43 von 48 - 759 ( nur drei Schiesstage )

- Bernd         - TR 23 von 54 - 1254 Punkte 

- Michael       - HB 5 von 16 - 914 Punkte

- Rene           - HB6 von  16 - 910 Punkte

- Antonia        - TR 6 von 33 - 1179 Punkte

- Jens            - TR 29 von 67 - 1288 Punkte


Termine, Kalender 2022

Status März 

bitte neue Termine und Turnierinfo an die Abteilungsleitung melden

Download
Kalender.JPG
JPG Bild 379.9 KB

DFBV Bowhunterliga 2021/22

Turnier Fulda / Eichenzell 11.12.2021 - 5 Teilnehmer Dornig-Schützen 

Turnier Fulda / Eichenzell 26./27.02.2022 - 7 Teilnehmer Dornigschützen


Bayerische Landesmeisterschaft 2022 - WEMDING

Halle, 18m, 60er Auflage

1. Platz Damen Jagdbogen - Antonia Fritsch

2. Platz Herren Jagdbogen - Bernd Freisleben

3. Platz Herren Jagdbogen - Matschl Jürgen SG Neuensorg

4. Platz Herren Langbogen - Wolfgang Quinger

 

Alle drei Dornig-Schützen und Jürgen Matschl von der SG Neuensorg haben sich damit für die Deutsche Meisterschaft des DBSV qualifiziert.

Diese findet am 13.03.2022 in Mühlhausen / Thüringen statt-




Kirchweihturnier 2021


Finale DFBV Bowhunterliga 2021


Deutsche Meisterschaft DFBV 2021


Clout & Friends 04.09.2021


Bogenfahrt Tirol Sommer 2021




Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.